"Ich und Du, wir beide und Ich" /  (“Me and you, we both and I”)  

Self-stagings 2009 – 2012

Kirchenmusikerin, 28.J/165cm/NR, natürlich und

charakterstark, sucht intelligenten, feinsinnigen Partner mit christl. Grundeinstellung.

Nette Frau (Anfang 40), innen und außen o.k. sucht keinen 6er im Lotto, sondern den Einen zum Lieben und Lachen. Kind u/o. Hund nicht unangenehm.

Absolut natürliche, sehr liebe und humorvolle Sie

(31) sucht das gelegentliche Abenteuer mit einem

charmanten, gepflegten, niveauvollen, vermögende

Geschäftsmann. 

Absolute Diskretion! 

Bitte verwöhne mich großzügig!

Attraktive, lebensfrohe Raucherin, 45, tought-sensitiv,

erfahren, neugierig, normale Figur, akad., unabhängig, sucht ihn, ungebunden, Großraum Berlin,

mit Interesse an außergewöhnlicher Beziehung.

Bin leidensfähig.

In Berlin gestrandete Niedersächsin, 37J. sucht:

gutauss. gebildet. Bauern m. Auslandserf. & Kind.

Region 2/3, Nutztiere bevorzugt, Schweine/ Hühner, gerne auch Bio.

51j. Witwe aus Herne, finanziell unabhängig, mit PKW, sucht gelegentlichen Sexkontakt.

Alter und Aussehen nicht so wichtig.

Attrakt. sehr jung aussehende und geblieb. Lehrerin sucht Akademiker o. Geschäftsm. in leitend. Position, gern auch aus dem Adel, ab 60.

Überlasse die 

Location-Entscheidung für das erste Treffen ruhig ihm. 

So checkst Du gleich, wie kreativ und phantasievoll er ist.

Man sollte immer wissen, warum man etwas tut.

Kurze Berührungen Deines Körpers z.B. des Halses,

signalisieren ihm unbewusst Dein

Anlehnungsbedürfnis.

Achte darauf, dass Du ihm mit Deinem Körper zugewandt

bist und Dich leicht nach vorne lehnst, das signalisiert Interesse an seiner Person.

Wenn Worte mit Gesten betont werden, erzielen sie mehr Aufmerksamkeit.

Sprich Dein Date zwischendurch immer wieder mit seinem Namen an, das ist ungewöhnlich und

gibt ihm das Gefühl besonderer Geborgenheit.

Manchmal weiß ich nicht, wie es weiter gehen soll.

In der Zeit vor Weihnachten spürte ich, dass ich nicht mehr die Aufmerksamkeit bekam, wie am Anfang. Man könnte jetzt sagen, das ist doch normal. Ja na klar, aber es war so krass, dass er mit mir nicht mehr sprach, mich links liegen ließ, er viel mit seinen Freunden unternahm und wir auch nicht mehr miteinander schliefen.

Berührt hat er mich auch nicht mehr. Es war also der absolute Gegensatz zu früher, er zeigte mir mehr und mehr sein Desinteresse.

Wir sind schon 4 Jahre zusammen und sind noch

jung. In diesem Jahr fingen die Streitereien an, nachdem die Kleine auf die Welt kam.

Es ist nicht mehr wie früher. Initiativen zu Zärtlichkeiten

und Streicheleinheiten, kommen weitestgehend von mir.

Er meinte, ich würde ihn einengen, ich wäre krankhaft eifersüchtig und würde ihn kontrollieren. 

Aber was soll ich denn anderes tun, wenn ich ihm nicht mal

vertrauen kann?

Denkt ihr, dass eine Beziehung schon vorbei ist, wenn man sich darüber Gedanken macht, ob man

den anderen noch genauso sehr wie am Anfang liebt?

Noch nie hat sich ein Mann für mich so interessiert wie er. 

Er hat mich auf Händen getragen, ich bekam Blumen, Briefe und Schokolade, wir sahen uns jeden

Tag.

  

"Ich und Du, wir beide und Ich" (“Me and you, we both and I”)

Self-stagings 2009 – 2012


Brigitte 31 sucht.../  (Brigitte 31 is looking for....)

For this work I have collected several contact ads of women. I selected those in which I could recognize different character traits to illustrate them in photographs. Through several self-stagings, I wanted to show what I observed in my environment and in general with today's women: A strong sense of loneliness, which is promoted by the constant struggles of everyday life and especially by the woman as a single person. As a result of this lack of self-esteem, people are gradually becoming more and more contact avoidant. 


Das erstes Date / (The first date)

This work deals with the beginning of heterosexual love and suffering: the first date between man and woman. I focused on the mask, which is set up to appear as perfect as possible in order to impress and to inspire the counterpart. For my self-stagings, I hatched in different women's characters to create images that reflect the exceptional situation in which the protagonist may be. Rules for the first date which I found in internet forums were as inspirational for that project as my observations in my daily environment. 

 

Liebes Tagebuch... / (Dear diary...)

The work "Dear Diary ..." is the continuation of "Brigitte 31 is looking for ..." and "My first date" and deals with the topic of relationship. What happens after the first date? What remains if the first intense time of infatuation is over? What does everyday life look like? Who takes which role? The nonjudgmental photographic stagings show couples in different daily situations: in the car, at the kitchen table or during a walk. The pictures are combined with entries from internet diaries, which I researched before starting my photographic work. After the research, I arranged the pictures and stories.

THUMBS UP, I LIKE!

Self-stagings 2012-2013

Original-Postings bei: Twitter, StudiVZ, My Space, Facebook

„Ich habe Rücken und lege den jetzt in die Federn.“

„Ich muss mich auf den Weg nach Berlin machen - Red-Carpet-Event.“

„Gleich noch ne Runde um die Häuser, das wird schön.“

„Meine Fototapete ist endlich angekommen!“

„Ich koche mir jetzt Nudeln, lol.“

„Musikhören und entspannen, das habe ich mir verdient.“

„Heute Golf und morgen ab ins Landhaus!“

„Ich wünsche allen ein schönes Wochenende.“

Jimdo

You can do it, too! Sign up for free now at https://jimdo.com/